Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: eLearning Service Abteilung
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: eLearning Service Abteilung
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Didaktische Szenarien einsetzen

©Tim Gouw/unsplash

Geeignete Szenarien für die jeweiligen Lernziele

Mit Szenarien werden Lehrangebote aufbereitet und strukturiert. Dabei reicht die Spanne von einzelnen Unterrichtseinheiten oder Veranstaltungsterminen (z.B. bei eFeedback) bis zur Gestaltung des ganzen Semesters (z.B. bei Blended-Learning-Szenarien). Die Entscheidung für eine (oder mehrere) Methoden geht von den Lernzielen und -inhalten aus und umfasst die zeitliche Strukturierung, die Gruppenorganisation, die Interaktion der Lernenden usw. Zu bedenken ist, dass es nicht die eine richtige Methode gibt, denn konkrete Lehr-/Lern-Situationen sind durch hohe Komplexität gekennzeichnet, wie z.B. besondere Anforderungen der Lerninhalte, Vorwissen der Studierenden, die Raumsituation u.v.m.

Wahl und Ausgestaltung der Methoden sind zunächst unabhängig von den eingesetzten  Medien. Vorträge können z.B. live vorgetragen oder per Video präsentiert werden, ein Ankreuztest kann auf Papier oder auf einem Bildschirm durchgeführt werden.

Folgende Fragen können bei der Wahl der Methode helfen:

  • Ist die Methode geeignet, ein bestimmtes Lernziel zu erreichen?
  • Welche Voraussetzungen gibt es bei den Studierenden für die Methode?
  • Welche organisatorischen Rahmenbedingungen liegen dem Lernprozess zugrunde (Lernräume, Lernzeiten, Materialausstattung usw.)?
  • Wie soll der Lernprozess gestaltet sein (Gestaltung der Arbeitsaufgaben, Gruppenzusammensetzung, Interaktionsformen usw.)?

Wir unterstützen und beraten Sie bei der Methodengestaltung entlang der genannten Fragen unter besonderer Berücksichtigung des Einsatzes digitaler Medien. Gemeinsam mit Ihnen passen wir z.B. die auf unseren Seiten vorgestellten Methodenkonzepte auf Ihre individuellen Lehranforderungen an.

Inverted Classrooms

Indem die Aneignung von Wissen aus der Präsenzveranstaltung „ausgelagert“ wird, ergeben sich mit dem Konzept des Inverted Classrooms neue Gestaltungspotentiale für die Präsenzveranstaltung.

Blended Learning

Blendend-Learning-Konzepte umfassen zahlreiche Varianten, in denen sich Online- und Präsenzphasen abwechseln. Wie diese Phasen gestaltet und getaktet sind, hängt ganz von den jeweiligen Zielen ab.

Just-In-Time-Teaching

Just-In-Time-Teaching erlaubt es, die Präsenzlehre an den jeweiligen Lernprozesse der Studierenden anzupassen. Nicht nur Lehrende erhalten eine gute Orientierung über den eigenen Lernstand, sondern auch die Studierenden.