Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: eLearning Service Abteilung
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: eLearning Service Abteilung
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Webinare in eCULT+

Im Rahmen des eCULT+-Projekts werden verschiedene Webinarreihen angeboten. Webinare sind virtuelle Schulungen, die live im Internet über den Browser stattfinden. Die Termine sind wie bei einer Präsenzveranstaltung vorab festgelegt. Die Teilnahme selbst erfolgt ortsunabhängig.

Für Webinare ohne Teilnehmerbeschränkung benötigen Sie lediglich einen Rechner mit Internetzugang und Lautsprecher. Innerhalb des Webinars können Fragen der TeilnehmerInnen an die Vortragenden per Chat gestellt werden.

Webinare mit Anmeldung haben dagegen Seminarcharakter. Aufgrund des vermehrten Einsatzes von Interaktionstools, wird dabei zustätzlich ein Mikrofon (am besten ein Headset) sowie eine Webcam benötigt.

Die elsa bietet Lehrenden drei verschiedene Webinar-Reihen an:

Webinar-Reihen im Rahmen von eCULT+

Webinare in MINT-Fächern

Freuen Sie sich auf die neue Ausgabe der fachbezogenen Webinarreihe: „Mathematik in MINT-Fächern: Kreative Lehr-Lern-Konzepte digital umgesetzt“, die im Dezember 2017 startet.

Im Rahmen des eCULT+-Projekts widmet sich diese Webinarreihe den besonderen Lernhürden und Herausforderungen der Mathematik in MINT-Fächern. Kreative Lehr-Lern-Konzepte und innovative Projekte in der Vermittlung von Mathematik mit Einsatz neuer Lerntechnologien werden vorgestellt und diskutiert. Die Webinare regen dazu an, über Optimierungsmöglichkeiten der eigenen Lehre nachzudenken.

Es erwarten Sie Beiträge über die Ermöglichung eines spielerischen, individuellen Zugangs zu der Mathematik durch digitale Lösungen, digital umgesetzte Methoden des Forschenden Lernens, den Einsatz des „Inverted Classroom“ in der Mathematikausbildung sowie deren umfassende Digitalisierung.

Die Webinare finden einmal monatlich, dienstags von 14-15 Uhr, statt.

Um an einem Webinar teilzunehmen, benötigen Sie einen Rechner mit Internetzugang und einem Browser sowie eventuell ein Headset oder alternativ im Rechner integrierte Lautsprecher. Es ist nicht erforderlich, dass Sie ein Videobild übertragen.

Sie können dem Webinar unter https://webconf.vc.dfn.de/mathemintecultplus anonym oder unter Angabe Ihres Namens beitreten.

Kontakt:

Dr. Jana Panke: 0511-762 17429; pankezqs.uni-hannover.de

Doris Meißner: 0511-762 17450; meissnerelsa.uni-hannover.de

Ausführliche Informationen zu den Themen erhalten Sie auf der Website von eCULT+.

DatumReferentin/ReferentThema
12.12.2017Prof. Klaus Giebermann,
Hochschule Ruhr West
MathWeb – Mehr als interaktive Mathematikaufgaben
16.01.2018Prof. Milutin Kovacev,
Leibniz Universität
Hannover
Projektorientierte Lernformate in Physik-Masterstudiengängen
13.02.2018Prof. Florian Schacht,
Uni Duisburg-Essen
Digitalisierung (in) der Mathematiklehrerausbildung: Potenziale und Umsetzungsmöglichkeiten
13.03.2018Prof. Martin PieperInverted Classroom bei der Mathematikausbildung in Ingenieurstudiengängen
10.04.2018Prof. Landenfeld (HAW Hamburg), Prof. Decker (HS Offenburg), Dr. Priss (HS Ostfalia) et al.Diskussionsrunde zum Thema „Nachhaltigkeit der Mathematiklehre durch Digitalisierung?

Allgemeine Webinare WS 2017/18

Im November 2017 startet die allgemeine Webinarreihe des Wintersemesters 2017/18. Die Webinare finden donnerstags von 14 - 15 Uhr statt. In 45-minütigen, interaktiven Vorträgen werden Themen rund um den Einsatz digitaler Lerntechnologien in der Hochschule vorgestellt.

Sie haben während des Vortrages und im Anschluss die Möglichkeit, der Referentin bzw. dem Referenten per Chat Fragen zu stellen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Sie benötigen einen Rechner mit Internetzugang und Browser sowie eventuell ein Headset oder alternativ im Rechner integrierte Lautsprecher. Es ist nicht erforderlich, dass Sie ein Videobild übertragen. In der Regel werden die Webinare aufgezeichnet und auf unserer Webseite veröffentlicht. Vor der Veröffentlichung werden alle Nutzernamen anonymisiert, sodass keine Rückschlüsse auf die Teilnehmenden möglich sind.

Sie können dem Webinar unter webconf.vc.dfn.de/ecult-webinar anonym oder unter Angabe Ihres Namens beitreten. Der Webinarraum wird 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung geöffnet.

Ausführliche Informationen zu den Themen erhalten Sie auf der Website von eCULT+.

DatumReferentin/ReferentThema
16.11.2017Hajnalka Sabile,
Universität Göttingen
Online-Werkzeuge für den Fremdsprachenunterricht
30.11.2017Holger Manthey,
HBK Braunschweig
Steve Krugs "Don't make me think!" oder: Der sichtare Teil der Web-Usability
14.12.2017Birgit Wittenberg,
HAWK HHG
Tipps und Tricks für die Gestaltung von Webinare
11.01.2018Oliver Rod,
Ostfalia
Automatisierte Bewertung in der Programmierausbildung
25.01.2018Dr. Christin Kleinsorgen,
Tierärztliche Hochschule Hannover
Didaktische Ansätze zur Vermittlung von praktischen Fertigkeiten
08.02.2018Dr. Ralf Steffen,
LUH
Virtuelle Studienräume/-portale und Werkstätten gestalten
22.02.2018Doris Meißner,
LUH
Online und achtsam sein: Geht das? Übungsbeispiele zum Kennenlernen

Schulungen für das Video-Konferenz-System Adobe Connect

Mit Adobe Connect werden in Deutschland die meisten Webinare abgehalten. Um das System und seinen Funktionsumfang kennenzulernen, ist es für Lehrende empfehlenswert, vor der Ausrichtung eines Webinars eine Online-Schulung zu absolvieren.

Zurzeit wird Im Rahmen des Projekts digitaLe  ab dem 16.11.2017 eine Webinar-Schulung angeboten. Für Lehrende besteht die Möglichkeit, sich auf Stud.IP zu der Veranstaltung anzumelden. Die Schulung findet an vier Terminen, jeweils donnerstags, von 13:00-15:00 Uhr, statt.

Webinare in MINT-Fächern

Freuen Sie sich auf die neue Ausgabe der fachbezogenen Webinarreihe: „Mathematik in MINT-Fächern: Kreative Lehr-Lern-Konzepte digital umgesetzt“, die im Dezember 2017 startet.

Im Rahmen des eCULT+-Projekts widmet sich diese Webinarreihe den besonderen Lernhürden und Herausforderungen der Mathematik in MINT-Fächern. Kreative Lehr-Lern-Konzepte und innovative Projekte in der Vermittlung von Mathematik mit Einsatz neuer Lerntechnologien werden vorgestellt und diskutiert. Die Webinare regen dazu an, über Optimierungsmöglichkeiten der eigenen Lehre nachzudenken.

Es erwarten Sie Beiträge über die Ermöglichung eines spielerischen, individuellen Zugangs zu der Mathematik durch digitale Lösungen, digital umgesetzte Methoden des Forschenden Lernens, den Einsatz des „Inverted Classroom“ in der Mathematikausbildung sowie deren umfassende Digitalisierung.

Die Webinare finden einmal monatlich, dienstags von 14-15 Uhr, statt.

Um an einem Webinar teilzunehmen, benötigen Sie einen Rechner mit Internetzugang und einem Browser sowie eventuell ein Headset oder alternativ im Rechner integrierte Lautsprecher. Es ist nicht erforderlich, dass Sie ein Videobild übertragen.

Sie können dem Webinar unter https://webconf.vc.dfn.de/mathemintecultplus anonym oder unter Angabe Ihres Namens beitreten.

Kontakt:

Dr. Jana Panke: 0511-762 17429; pankezqs.uni-hannover.de

Doris Meißner: 0511-762 17450; meissnerelsa.uni-hannover.de

Ausführliche Informationen zu den Themen erhalten Sie auf der Website von eCULT+.

DatumReferentin/ReferentThema
12.12.2017Prof. Klaus Giebermann,
Hochschule Ruhr West
MathWeb – Mehr als interaktive Mathematikaufgaben
16.01.2018Prof. Milutin Kovacev,
Leibniz Universität
Hannover
Projektorientierte Lernformate in Physik-Masterstudiengängen
13.02.2018Prof. Florian Schacht,
Uni Duisburg-Essen
Digitalisierung (in) der Mathematiklehrerausbildung: Potenziale und Umsetzungsmöglichkeiten
13.03.2018Prof. Martin PieperInverted Classroom bei der Mathematikausbildung in Ingenieurstudiengängen
10.04.2018Prof. Landenfeld (HAW Hamburg), Prof. Decker (HS Offenburg), Dr. Priss (HS Ostfalia) et al.Diskussionsrunde zum Thema „Nachhaltigkeit der Mathematiklehre durch Digitalisierung?

Allgemeine Webinare WS 2017/18

Im November 2017 startet die allgemeine Webinarreihe des Wintersemesters 2017/18. Die Webinare finden donnerstags von 14 - 15 Uhr statt. In 45-minütigen, interaktiven Vorträgen werden Themen rund um den Einsatz digitaler Lerntechnologien in der Hochschule vorgestellt.

Sie haben während des Vortrages und im Anschluss die Möglichkeit, der Referentin bzw. dem Referenten per Chat Fragen zu stellen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Sie benötigen einen Rechner mit Internetzugang und Browser sowie eventuell ein Headset oder alternativ im Rechner integrierte Lautsprecher. Es ist nicht erforderlich, dass Sie ein Videobild übertragen. In der Regel werden die Webinare aufgezeichnet und auf unserer Webseite veröffentlicht. Vor der Veröffentlichung werden alle Nutzernamen anonymisiert, sodass keine Rückschlüsse auf die Teilnehmenden möglich sind.

Sie können dem Webinar unter webconf.vc.dfn.de/ecult-webinar anonym oder unter Angabe Ihres Namens beitreten. Der Webinarraum wird 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung geöffnet.

Ausführliche Informationen zu den Themen erhalten Sie auf der Website von eCULT+.

DatumReferentin/ReferentThema
16.11.2017Hajnalka Sabile,
Universität Göttingen
Online-Werkzeuge für den Fremdsprachenunterricht
30.11.2017Holger Manthey,
HBK Braunschweig
Steve Krugs "Don't make me think!" oder: Der sichtare Teil der Web-Usability
14.12.2017Birgit Wittenberg,
HAWK HHG
Tipps und Tricks für die Gestaltung von Webinare
11.01.2018Oliver Rod,
Ostfalia
Automatisierte Bewertung in der Programmierausbildung
25.01.2018Dr. Christin Kleinsorgen,
Tierärztliche Hochschule Hannover
Didaktische Ansätze zur Vermittlung von praktischen Fertigkeiten
08.02.2018Dr. Ralf Steffen,
LUH
Virtuelle Studienräume/-portale und Werkstätten gestalten
22.02.2018Doris Meißner,
LUH
Online und achtsam sein: Geht das? Übungsbeispiele zum Kennenlernen

Schulungen für das Video-Konferenz-System Adobe Connect

Mit Adobe Connect werden in Deutschland die meisten Webinare abgehalten. Um das System und seinen Funktionsumfang kennenzulernen, ist es für Lehrende empfehlenswert, vor der Ausrichtung eines Webinars eine Online-Schulung zu absolvieren.

Zurzeit wird Im Rahmen des Projekts digitaLe  ab dem 16.11.2017 eine Webinar-Schulung angeboten. Für Lehrende besteht die Möglichkeit, sich auf Stud.IP zu der Veranstaltung anzumelden. Die Schulung findet an vier Terminen, jeweils donnerstags, von 13:00-15:00 Uhr, statt.

 

 

Achtsamkeits-Webinar für künftige Lehrende

Der Lehrerberuf kann stressig sein: Die Aneignung und Stärkung psychischer Widerstandsressourcen gilt deshalb als Basis für die Bewältigung beruflicher Anforderungen.

Gemeinsam mit der elsa bietet die Leibniz School of Education jetzt ein Online-Seminar an, das Studierenden die Möglichkeit gibt, Achtsamkeit als Widerstandsressource kennenzulernen und einzuüben.

Die im Seminar praktizierten Achtsamkeitsübungen können ihnen helfen, positiv-herausfordernde bzw. negativ-belastende (berufliche) Situationen gelingender bewältigen zu können, ohne sich dabei unnötig zu überlasten.

Über die praktischen Übungen hinaus bietet die Veranstaltung zukünftigen Lehrerinnen und Lehrern die Möglichkeit, durch Selbstreflexion eigene Stressoren zu analysieren, Gegenmaßnahmen zu entwickeln und die praktischen Erfahrungen vor dem Hintergrund des Lehrerberufs zu diskutieren.

Zudem eignen sich die Studierenden Kompetenzen zur Gestaltung eines Online-Seminars/Webinars an und erhalten die Gelegenheit, ein kurzes Online-Training selbst zu gestalten.

Das Seminar orientiert sich am Ansatz des Blended Learning und beinhaltet demzufolge neben dem Webinar auch Präsenztreffen.

Es gibt die Möglichkeit das Seminar semesterbegleitend oder als Block zu besuchen.

Anrechenbar mit 2 LP im Schlüsselkompetenzbereich A (FüBa) oder C (Tech. Ed.).

Weitere Informationen finden Sie hier.



Weitere Informationen

  • Phan Tan, T.-T. (2007): Das Wiki-gestütze Seminar. In: Krüger, M., Holdt, U. von (Hrsg.): Neue Medien in Vorlesungen, Seminaren & Projekten an der Leibniz Universität Hannover: Tagungsband zur e-Teaching- und e-Science-Tagung 2007. Reihe Pädagogik. Aachen: Shaker Verlag, S. 109-120. 

eCULT+

eCULT+ (e-Competences and Utilities for Learners and Teachers) ist ein BMBF gefördertes Verbundprojekt. 13 Hochschulen und zwei Vereine in Niedersachsen arbeiten, aufbauend auf Erfahrungen aus früheren Projekten, gemeinsam an der Verbesserung der Lehrqualität und der Studienbedingungen. Ziel ist es, den didaktisch sinnvollen Einsatz digitaler Lerntechnologien zu intensivieren sowie die verbundweite Bereitstellung bewährter Werkzeuge, Beratungs-, Schulungs- und Betreuungsservices für Lehrende und Studierende der beteiligten Hochschulen.
 
Neben der federführenden Universität Osnabrück, übernehmen in der Koordinationsgruppe, die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, die Leibniz Universität Hannover und der ELAN e.V. leitende Aufgaben.
 
Zu den weiteren Verbundpartnern gehören: Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, Technische Universität Clausthal, Georg-August-Universität Göttingen, Hochschule Hannover, Tierärztliche Hochschule Hannover, Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (Hildesheim), Hochschule Osnabrück, Universität Vechta, Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften sowie der Stud.IP e.V. (Göttingen).