Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: eLearning Service Abteilung
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: eLearning Service Abteilung
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Inhalte vermitteln

©Headstock/unsplash

Lerninhalte bereitstellen

Inhalte müssen ausgewählt, aufbereitet und den Studierenden zugänglich gemacht werden. Damit wird der Lehrinhalt zum Lerninhalt, der von den Studierenden im Lernprozess aufgenommen und verarbeitet werden muss. Die Aneignung und Auseinandersetzung mit den Lerninhalten wird initiiert, unterstützt und angeleitet durch die Bereitstellung von Übungen und Aufgaben, die von den Lernenden allein oder gemeinsam in Gruppen bearbeitet werden. Diese Lernangebote können mit digitalen Medien gestaltet werden.

Videos in der Lehre

Videos sind vielfältig einsetzbar. Sie sind besonders geeignet für Abläufe, z.B. bei Experimenten, Anleitungen oder für die Entwicklung von Formeln, für  Sachverhalte und Vorgänge, die nicht unmittelbar verfolgt werden können oder in der Realität gefährlich sind. Mit Ihnen können u.a. Beispiele und Situationen visualisiert werden.

Lernmodule

Mit Lernmodulen werden unterschiedliche Formate wie Text, Grafik und Video zu einem strukturierten Ganzen zusammengefügt und nach Bedarf z.B. mit kleinen Selbsttests angereichert.

Lernzielorientierte Kurse

Lernzielorientierte Kurse – kurz LOK – bezeichnen eine besondere Funktion im Lernmanagement-System ILIAS. Sie sind insbesondere gedacht für Kurse ohne oder geringe tutorielle Begleitung und das Selbststudium. Mit ihnen können Lernwege gesteuert werden, indem Lernzielen einerseits Kursmaterialien und andererseits Fragen zur Lernzielüberprüfung zugeordnet werden. Die Freischaltung der Materialien wird dann abhängig gemacht von der erfolgreichen Beantwortung der jeweils verknüpften Fragen.

Weitere Tools in ILIAS:

  • Das Tool Übungen erlaubt die Bereitstellung und Organisation vielfältiger Lernaufgaben z. B. für die Erarbeitung oder vertiefte Auseinandersetzung mit dem Lernstoff.
  • Durch Einstellungsmöglichkeiten wie der Wiki-Navigation, Seiten-Schreibschutz, Nachverfolgen von Änderungen, usw. ist das Wiki in ILIAS vielfältig einsetzbar.
  • Tools für Glossare, Linksammlungen und Literaturlisten ergänzen die Bereitstellung von Inhalten.
  • Auf der Basis von Glossaren können umfangreiche Lernkartentrainings zum Selbststudium für die Studierenden erstellt werden.
  • ILIAS bietet dazu eine flexibel gestaltbare Oberfläche, auf der die verschiedenen Tools nach Bedarf zusammengestellt und kombiniert werden können. Durch Textblöcke können z. B. Hinweise gegeben oder Aufgaben erläutert werden.

Weitere Informationen

  • Ballstaedt, S.-P. (1997): Wissensvermittlung. Die Gestaltung von Lernmaterial. Weinheim: Psychologie Verlags Union / Verlagsgruppe Beltz
  • Mehr zu den Funktionen des Lernmanagement-Systems ILIAS