Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: eLearning Service Abteilung
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: eLearning Service Abteilung
  • Zielgruppen
  • Suche
 

MELT

MELT ist ein Projekt, das – unter besonderer Berücksichtigung der studentischen Perspektive – den Medieneinsatz in Lehrveranstaltungen sowie die Mediennutzung von Studierenden der Leibniz Universität Hannover  untersucht.

Warum MELT an der elsa?

Ein zentrales Anliegen der elsa ist, Lehrende in der Gestaltung Ihrer Veranstaltungen zu unterstützen. Dabei geht es neben der technischen Unterstützung vor allem um die didaktische Beratung zu Lehr-Lernprozessen – auch mit digitalen Medien. Um den Nutzen einer bestimmten Methode oder Technologie beurteilen und die stets sehr individuellen didaktischen Settings optimieren zu können, braucht es dabei nicht zuletzt eine Orientierung an der Zielgruppe, also der Studierenden selbst.

Das Projelt MELT (Medienkompetenz – Entwickeln, Lernen, Teilen) macht diese Perspektive der Studierenden sichtbar und geht noch darüber hinaus. MELT fördert Mitbestimmung, denn unsere studentischen MitarbeiterInnen haben wesentlich bei der Entwicklung und Umsetzung des Projektes mitgewirkt. Durch die Möglichkeit zum Austausch über die Nutzung digitaler Medien an der Uni Hannover entsteht schließlich die Basis, um digitale Werkzeuge gezielt zu nutzen und weiter zu entwickeln.

Welche zentralen Fragestellungen verfolgt die elsa?

Wir möchten mehr darüber erfahren, welche Stolpersteine den Lehrenden und Studierenden an der Leibniz Universität in der Interaktion und im Umgang mit digitalen Medien im Weg liegen. Das Projekt MELT wurde im Didaktik-Team der elsa gegründet, um genau dieser, bislang in der mediendidaktischen Beratung noch zu wenig repräsentierten Perspektive, einen Raum zu geben. Dabei geht es einerseits um die Frage, wie genau aktuell digitale Medien in der Lehre eingesetzt werden. Andererseits nehmen wir als HochschuldidaktikerInnen den “shift from teaching to learning”  ernst und beleuchten auch die Medienkompetenz und Lernstrategien der Studierenden. Auf welchem Kompetenzniveau bewegen sich demnach Lehrende und Studierende? Und wie passt dies zusammen?

Das Projektkonzept MELT beinhaltet bisher zwei wesentliche Bausteine

  • Die Befragung von Studierenden ausgewählter Veranstaltungen zu ihrem Mediennutzungsverhalten. Die Befragungen finden über mehrere Semester hin statt.
  • Aufbau einer Studierenden-Community zur Sammlung und Bereitstellung von Informationen  rund um digitale Medien im Studium an der Universität Hannover und zum Erfahrungsaustausch über ihre Nutzung. Darüber hinaus soll die Entwicklung und Bereitstellung von  Unterstützungsangeboten und Materialien durch das Projekt, aber auch von Studierenden für Studierende hierüber gefördert werden. Durch bessere Kenntnisse  und den Austausch zum Thema digitale Medien sollen Hindernisse bei ihrer Benutzung reduziert werden.

Die Rückmeldung der Studierenden hat maßgeblich Einfluss auf die weitere Entwicklung der Projektbestandteile. Am Ende des Projekts steht ein detaillierteres Bild über Lehren und Lernen mit digitalen Medien an der Leibniz Universität Hannover dass der elsa die Entwicklung und Optimierung passgenauer Beratungs- und Unterstützungsangebote erlaubt.